Die Gocta Lodge – eine Oase in Nordperu

Hierzulande (noch) wenig bekannt ist der Gocta-Wasserfall in Nordperu mit seinen beeindruckenden 771 Metern immerhin der vierthöchste Wasserfall der Welt. Durch seine Lage inmitten eines Nebelwaldtales ist der Wasserfall am besten mit einer insgesamt zweistündigen Kombination aus Ritt und Wanderung vom Dorf Cocachimba aus zu erreichen, die an 22 weiteren, kleineren Wasserfällen vorbeiführt und so schon einen Vorgeschmack bietet. Die Wassermassen von Gocta donnern über zwei Stufen in die Tiefe und bilden am Boden ein natürliches Becken, das zum Schwimmen und Abkühlen einlädt.

Die Gocta Lodge in Peru

Idealer Ausgangsort für den Besuch des Wasserfalls ist die Gocta Lodge, die außerhalb von Cocachimba direkt am Beginn des Wanderpfades liegt. Jedes Zimmer verfügt über einen eigenen Balkon oder eine Terrasse, die allesamt einen herrlichen Blick auf den Wasserfall bieten.

Die Gocta Lodge in Peru

Der großzügige Pool im Garten sorgt für Erfrischung nach anstrengenden Unternehmungen und der idyllische Garten lädt zum Verweilen und Verschnaufen ein. Hier werden auch die köstlichen Mahlzeiten aus regionalen Zutaten serviert. Direkt in der Lodge können auch verschiedene Ausflüge in die Umgebung gebucht werden.

Die Gocta Lodge in Peru

Mehr zum Entdecken

Corona Erkrankungen / COVID-19 in Südamerika

Liebe Reisegäste, die Corona-Pandemie ist seit einigen Wochen das dominierende Thema in den Schlagzeilen. Davon möchten wir keine weiteren produzieren, sondern einige

Geschäftsführer Thorsten Kleine

Not the same procedure as every year

Liebe Freundinnen und Freunde Lateinamerikas, in normalen Jahren versenden wir unsere Weihnachtsgrüße kurz vor Heiligabend mit den besten Wünschen für Sie und

Ihre Anfrage wurde
erfolgreich gesendet!

Sie werden per E-Mail benachrichtigt, sobald
wir Ihre Anfrage bearbeitet haben.